Lebenszeichen

Programmicon: Monitor mit roter und blauer Verlaufskurve

Einer der ersten Schritte nach der Inbetriebnahme eines neuen Macs ist bei mir die Installation eines Monitortools, dass in der Menüleiste anzeigt, wie es um die Innereien des Rechners jeweils aktuell bestellt ist. So aufgeräumt die OS X-Oberfläche ist, hilft es zu wissen, was der Rechner gerade macht – insbesondere, wenn er sich mal nicht so wie gewünscht verhält. Ist die Prozessorlast gerade hoch? Die Festplatte fast voll? Läuft ein Prozess Amok? Das verrät einem z. B. das kostenlose Tool atMonitor auf einen Blick – besser als das OS X-eigene Programm Aktivität. Bei Gefallen freuen sich die Programmierer über eine Spende.